Die 10 höchsten Bungee Jumps der Welt!

Bungeejumping ist eine der modernsten Extremsportarten. Viele suchen den Nervenkitzel in dem sie an einem speziellen und an das Körpergewicht angepassten Gummiseil von Brücken, Türmen oder Kränen mit dem Kopf runter abspringen. Der „freie Fall“ dauert meist nur wenige Sekunden, fördert aber einen enormen Adrenalinkick. Innerhalt von 2 Sekunden beschleunigt man so auf über 100km/h und wird dann vom Seil abgebremst und wieder hochgeschleudert. Hier werden die 10 höchsten Plattformen der Welt für Bungeejumping aufgezeigt. Den Rekord hält die Plattform an der Royal Gorge Suspension Bridge, Canon City in Colorado (USA).

 

Die 10 höchsten Bungee Jumps der Welt!

 

Platz 1:   321 m | Royal Gorge Bridge, Canon City, Colorado in den USA

 

Platz 2:   233 m | Macau Tower in China

 

Platz 3:   220 m | Verzasca Staudamm in der Schweiz


Europas höchsten Bungee Jump vom Verzasca Staudamm bietet unser Partner „Jochen Schweizer“ an! 
Jochen Schweizer-Erlebnisgeschenke

 

Platz 4:   216 m | Bloukrans Bridge, South Africa

 

Platz 5:   192 m | Europabrücke, bei Innsbruck in Österreich

 

Platz 6:   190 m | Niouc in der Schweiz

 

Platz 7:   160 m | Bhote Kosi River, Himalayas in Nepal

 

Platz 8:   152 m | Victoria Falls Bridge zwischen Zimbabwe und Zambia

 

Platz 9:   152 m | Ponte Colossus in Italien

 

Platz 10: 148 m | Perrine Bridge Idaho in den USA

 

 

Wer von euch hat schon mal Bungee Jump gemacht? Wenn Ihr es noch nicht probiert habt, dann rate ich jedem es einmal zu probieren!

Ein MUSS! 😉



Jochen Schweizer Genug geträumt jetzt wird erlebt

 

23 thoughts on “Die 10 höchsten Bungee Jumps der Welt!

  1. Wie geil D: Ich habe leider bis noch nicht die Möglichkeit gehabt, mein Leben einem elastischen Seil zu überlassen. Machen möchte ich es auf jeden Fall, jedoch nicht gleich auf der Royal Gorge Bridge – da müssen mir noch ein paar Haare auf’m Sac* wachsen ^^

  2. …das lohnt sich aber auf jedenfall! aber keine 50 oder 70 meter, wenn dann gleich nach österreich 192m oder in die schweiz 220m!

    Royal Gorge Bridge wäre schon geil 🙂

  3. Ich bin vor 2 Wochen erst gesprungen und das war der Oberhammer! Adrenalin pur!Leider nicht von so einer Höhe,aber jetzt weiß ich,was mein nächstes Reiseziel sein wird..=) !

  4. Ich war grad auf der Homepage der Royal Gorge Bridge, Colorado
    Dort steht nichts von Bungee, ist das dort noch möglich, oder war das nur vorrübergehend möglich?

  5. Seit wann steht die Europabrücke in Salzburg? Eigentlich steht sie in Tirol und ist ein Teil der Brenner-Autobahn.

    1. Hallo Ralph, du hast natürlich Recht! Liegt in der Nähe von Insbruck, habe es dementsprechend korrigiert!

      best regards

  6. Die Gorge Bridge an sich ist 321 Meter hoch, da kann der Sprung wohl kaum auch so hoch sein. Nachdem ich ein wenig gegoogelt hab, sind es wohl eher 240 Meter 😉

  7. @Basti:

    Danke erst mal für dein Kommentar! Das ist richtig was du sagst, allerdings ist es bei allen Plattformen der Fall dass man die Höhe vom Absprung bis zum Boden angibt.
    Die Länge des Sprunges ist von vielen Faktoren abhängig und kann deswegen nicht genau angegeben werden.

    Gruß
    a.ko

  8. hab den jump im april in nepal gemacht (platz 7) und muss sagen: WAHNSINN!
    ein geiles feeling, 5 sekunden freier fall auf den fluss zu is gigantisch. muss man mal erlebt haben…

  9. WAAAAAAAAHNSINN!!!
    Ich krieg ja schon allein beim Zugucken ganz schwitzige Hände. Mein Freund und ich planen einen Sprung vom Verzasca Staudamm in der Schweiz (er meint, wenn schon, dann richtig), aber wenn ich das so sehe… am meisten hab ich ehrlich gesagt Angst davor, wenn das man „ganz unten“ ankommt und wieder hoch gezogen wird. Tut dsa nicht weh? gerade bei so ner Höhe hat man doch ordentlich Geschiwndigkeit drauf. Klar ist das Seil elastisch und so, aber trotzdem geht doch bestimmt ein guter Ruck durch den Körper, oder!?

  10. Anne – der „Ruck“ ist nicht das Problem, aber beim anschliessenden hoch-und-runter läuft einem extrem das Blut in den Kopf, ich fand das bei meinem Sprung in Cairns (und das waren nur 50 m) ziemlich unangenehm. Aber was soll’s – der Sprung ist das Ziel und dieses Gefühl, in’s Nichts zu springen, auf Kommando (wer traut sich schon, zwei jeweils dick-bizepsigen 120 kg-Befehlsgebern zu widersprechen), ist schon ziemlich cool!

  11. Also kann jedem nur einen BungieSprung „wärmstens“ empfehlen, habe ich vor zwei Jahren auch gemacht
    ( Frankreich/Grand Canion du Verdon / 182 m fehlt noch in der oben genannten Liste ) . Vor vier Wochen schenkte mir meine Frau dann einen Fallschirmsprung zum Geburtstag nochmal ne ganze Ecke intensiver müsst ihr unbedingt mal gemacht haben!! Aber Vorsicht extreme Suchtgefahr !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.